30.06.2020

Breit gestreut

Modell mit Zukunft

StarCapital hat das Long/Short-Konzept erweitert: Es verbindet die Absicherung des Aktienportfolios durch den Verkauf von Futures auf Indizes mit dem Multi-Asset-Ansatz. Die neue Strategie heißt StarCapital Long/Short Allocator.

Für Investoren sind die Aussichten für das Jahr 2020 ungewiss: niedrige Zinsen, schwankende Aktienkurse und kaum Aussicht auf Ertrag. Als antizyklischer Investor hat StarCapital Erfahrung mit Krisensituationen. Deshalb hinterfragen die Investmentexperten permanent Marktmeinungen und überdenken bestehende Konzepte.

So haben Manfred Schlumberger, der das Portfoliomanagement leitet, sowie Simon Westendorf und Johannes Alschwee den klassischen Ansatz der Portfoliotheorie zur Diversifikation und damit zu geringerem Risiko und höherer Rendite weitergedacht. Herausgekommen ist der Fonds StarCapital Long/Short Allocator.

Mit Streuung durch schwierige Zeiten

Der Fonds vereint die Multi-Asset- mit der Long/Short-Strategie. Konkret bedeutet das: Der Fonds nutzt die gesamte Bandbreite der Anlageklassen – und das weltweit. Er investiert das Vermögen unter anderem in Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente, Zertifikate und Edelmetalle. Diese Strategie hat das Managementteam nun um einen Long/Short-Ansatz erweitert. Somit kann der Fonds zusätzlich von steigenden und fallenden Aktienkursen profitieren. Mit dieser Risikostreuung stellt der Fonds eine echte Innovation dar – und spielt in der aktuellen Börsenphase, die von hohen Schwankungen und damit Unsicherheit geprägt ist, seine Vorteile aus.

Durch sein aktiv gemanagtes Aktienportfolio profitiert der Fonds von steigenden Kursen auf der Aktienseite, also den Long-Positionen. Der Auswahlprozess für Aktien erfolgt aktiv: Das Fondsmanagement sucht nach qualitativ hochwertigen und zugleich unterbewerteten Titeln an den internationalen Märkten. Diese sorgfältige Aktienselektion steigert die Renditeaussichten, genau wie das antizyklische Investieren, das sich besonders auszahlt, wenn an den Märkten in Rückschlagsphasen Chancen entstehen.

Aktiv, antizyklisch, aussichtsreich

Zudem hat der Fonds bei sinkenden Kursen die Möglichkeit, durch den Verkauf von Future-Kontrakten auf Indizes – also Short-Positionen – Gewinne zu erwirtschaften. Der StarCapital Long/Short Allocator nutzt also zahlreiche Chancen für eine attraktive Rendite und reduziert zugleich die Risiken.

Dank dieser Strategie entwickelte sich der Multi-Asset-Fonds deutlich besser als vergleichbare Produkte aus der Kategorie flexible Mischfonds und befindet sich im aktuellen Ranking unter den besten zehn Prozent seiner Vergleichsgruppe.

 

Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind der Verkaufsprospekt, das Verwaltungsreglement, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) sowie die Berichte des Fonds. Diese Dokumente sind kostenlos in deutscher Sprache bei der Verwaltungsgesellschaft, der IP Concept (Luxemburg) S.A., 4 rue Thomas Edison, L-1455 Strassen, Luxembourg, sowie bei der Vertriebsstelle, der StarCapital AG, Kronberger Straße 45, D-61440 Oberursel, erhältlich. Hinweis: Die wichtigsten Begriffe sind im Glossar unter www.starcapital.de/glossar erläutert.

30.06.2020
Zur Startseite