Kia Sorento PHEV
14.12.2020    Joachim R. Walther
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Marktoffensive

Kia: Der Elektropionier

Mit dem Ray EV brachte Kia 2011 sein erstes elektrifiziertes Auto auf den Markt. Die E-Modell-Palette soll bis 2025 weiter deutlich wachsen.

Fast zehn Jahre nach der Einführung seines E-Premieren-Modells ist Kia einer der führenden Anbieter im Bereich der Elektromobilität, was sich auch bei den Zulassungszahlen zeigt. Die Koreaner liegen mit ihren elektrifizierten Modellen deutlich über dem Marktdurchschnitt: Mit Blick auf den Zeitraum Januar bis September 2020 zeigt sich, dass bereits mehr als jeder vierte verkaufte Kia elektrifiziert ist.

Und es geht zügig weiter. Bis 2025 baut der Hersteller sein Angebot an batterieelektrischen Fahrzeugen weiter aus. Den Anfang macht 2021 ein Modell mit dem Codenamen „CV“ – der erste ausschließlich für einen batterieelektrischen Antrieb entwickelte Kia.

Für jeden Anspruch ein Modell

Bereits jetzt ist das Angebot alternativer Antriebe groß. Es reicht vom Kleinwagen Kia Rio mit Mildhybridsystem über die Ceed-Modellfamilie bis hin zu rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen wie dem e-Niro und dem e-Soul. Das Flaggschiff ist das SUV Sorento – ein Kia, der neben der Dieselvariante sowohl als Hybrid wie auch als Plug-in-Hybrid zu haben ist. Dank Innovationsprämie und einer vergünstigten Dienstwagensteuer für alle Modelle mit Stromanschluss können Kunden bei Anschaffung und laufenden Kosten sparen. Hinzu kommt eine sieben Jahre lange Garantie, die Kia auf alle Modelle gewährt. Sie gilt übrigens auch für die in den E-Fahrzeugen verbauten Batterien. 

Um die notwendige flächendeckende Lade-Infrastruktur zu gewährleisten, engagiert sich der Konzern weltweit für deren Ausbau und trat zuletzt dem europäischen Schnelllade-Netzwerk IONITY bei.

14.12.2020    Joachim R. Walther
Zur Startseite